Korbach ist als Kreisstadt des Landkreises Waldeck-Frankenberg mit 23.515 Einwohnern die zweitgrößte Stadt meines Wahlkreises. Im Jahr 1188 erhielt Korbach Stadtrechte durch den Paderborner Bischof Bernhard von Ibbenbüren. Die günstige Lage in Mitteldeutschland entlang der Handelswege Köln-Leipzig und Frankfurt-Bremen führten dazu, dass sich in Korbach Handwerk- und Handelsstrukturen entwickeln konnten. Dies trug dazu bei, dass Korbach der Hanse beitreten konnte und wurde erstmals 1469 als Mitglied im Hansebund erwähnt. Sie war somit die einzige Hansestadt im heutigen Hessen und nennt sich auch heute wieder stolz „Hansestadt Korbach“. Durch mehrere Eingemeindungen in den 1970er Jahren verfügt Korbach über aktuell 14 Stadtteile: Alleringhausen, Eppe, Goldhausen, Helmscheid, Hillershausen, Lelbach, Lengefeld, Meineringhausen, Nieder-Ense, Nieder-Schleidern, Nordenbeck, Ober-Ense, Rhena und Strothe. Es gibt aus meiner Sicht viele Gründe nach Korbach zu kommen, insbesondere ist aber die Korbacher Spalte ein besonderer Grund. In dieser Erdspalte in der Nähe der Stadt fand man bedeutende Fossilien aus dem Oberperm, einer erdgeschichtlichen Epoche, die mehr als 200 Millionen Jahre zurückreicht. Die dortigen archäologischen Funde des „Korbacher Dackels“ (Procynosuchus) sind auf der nördlichen Erdkugel einzigartig und wirklich sehenswert. Darüber hinaus ist Korbach ein bedeutender Wirtschaftsstandort meines Wahlkreises. Viele Menschen aus der Region arbeiten in einem der vielen Unternehmen, die sich in oder um die Stadt angesiedelt haben. Stellvertretend möchte ich dafür das Werk der Continental AG nennen, wo mehr als 3.000 Menschen arbeiten und damit einer der größten Arbeitgeber der Region ist. Besonders gefreut hat mich die Entscheidung des Unternehmens, am Standort Korbach ein Forschungszentrum einzurichten. Dies sichert Arbeitsplätze in unserer Region und macht unsere Heimat wirtschaftlich stärker und fit für die Zukunft. Von diesen und weiteren Vorzügen Korbachs und meiner Heimatregion können sich im nächsten Jahr viele Menschen aus Nah und Fern auf dem Hessentag überzeugen. Nach 1997 wird das Hessenfest zum zweiten Mal in der Kreisstadt stattfinden. Auf die tollen Festtage in Korbach 2018 freue ich mich bereits sehr!

Sehr gern möchte ich nach Hofgeismar auch den zweiten Hessentag der letzten Jahre in meiner Heimat als Bundestagsabgeordneter feiern und erleben. Mit starken 46,9 Prozent der Erststimmen haben die Korbacherinnen und Korbacher bereits bei der letzten Bundestagswahl einen guten Teil dazu beigetragen, dass ich direkt in den Deutschen Bundestag einziehen konnte. Ein toller Erfolg, den ich bei der Wahl am 24. September 2017 gern wiederholen möchte.

Unterstützer

Ich wähle Thomas Viesehon mit meiner Erststimme, weil...
... er seine Arbeit in Berlin für uns, in Waldeck-Frankenberg, ganz hervorragend geleistet hat!
Giesela Hessel, Korbach

DiemelseeWillingenKorbachLichtenfelsBad WildungenEdertalWaldeckTwistetalBad ArolsenDiemelstadtVolkmarsenNaumburgWolfhagenBad EmstalZierenbergSchauenburgBaunatalHabichtswaldCaldenBreunaLiebenauGrebensteinImmenhausenHofgeismarTrendelburgBad KarlshafenWahlsburgOberweserReinhardshagenReinhardswald

Hier geht's weiter nach Lichtenfels>>>