BERLIN/WALDECKER LAND. Einmal mehr konnte der im Wahlkreis 167 direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Thomas Viesehon (CDU) in der vergangenen Woche eine 50-köpfige Besuchergruppe aus dem Waldecker Land in Berlin begrüßen.

Der erste der drei Tage der Fahrt stand ganz im Zeichen des Besuches des Deutschen Bundestages. Nach einem Vortrag im Plenarsaal über die Aufgaben und die Arbeit des Parlamentes nahm sich Thomas Viesehon ausgiebig Zeit, um mit seinen Besuchern über seine Arbeit in Berlin und aktuelle politische Themen zu diskutieren.

Ein besonderes Highlight erwartete die Teilnehmer am Folgetag, da sie als eine der wenigen Gruppen eine zweistündige Führung im Bundeskanzleramt wahrnehmen konnten. Dem Mittagessen in luftiger Höhe auf dem Fernsehturm am Alexanderplatz schloss sich eine Führung in der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaftanstalt Hohenschönhausen an, bevor eine Stadtrundfahrt und eine Spree-Schifffahrt den ereignisreichen Tag abschlossen.

Vor der Rückreise am letzten Tag statteten die Teilnehmer noch dem Bendler-Block beim Bundesverteidigungsministerium einen Besuch ab und nahmen an einer Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand teil, bei der u.a. den Widerständlern vom 20. Juli 1944 in besonderer Weise gedacht wird.

Die Teilnehmer der Berlin-Fahrt des CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Viesehon (Bildmitte im Anzug) auf der Dachterrasse des Bundestages vor der Reichstagskuppel.

Vorheriger Beitrag